Beim bauen fallen natürlich eine Unmenge kleiner Schnippel Ethafoam an. Das ist „Sondermüll“, kann aber an jeden Recyclinghof abgegeben werden.

Da ich aber ein Freund der absoluten Materialverwertung bin habe ich nach einem Weg gesucht die Schnipsel noch einmal zu verwenden.

Was liegt da näher als der uns allen bekannte Jutesack.

Ich befülle die Säcke nur mit Ethafoamresten, keine Blockstücke nur kleine Fetzen die beim schnitzen entstehen.

Der Sack stoppt jeden Pfeil, egal von welchem Bogen, sanft und er lässt sich dann auch mühelos wieder herausziehen.

Das so ein Sack 90 Grad verflochten ist geht das ziemlich lange gut und ist er dann doch mal zerschossen, einfach einen neuen Sack vorne drauf machen und weiter geht’s.

 

Da ich mittlerweile ziemlich viele von den Säcken habe, trenne ich mich auch von ihnen.

Sagen wir mal zum Selbstkostenpreis.

Der liegt bei 5€ exklusive Versandkosten.

 

Also, wer einen Sack braucht um ihn irgendwo aufzuhängen, hin zu stellen oder was weiß ich, bitte bei mir melden.